Hand & Nagelpflege

Die perfekte Maniküre für schöne gepflegte Hände

By  | 

Die richtige Maniküre ist fur ein gepflegtes Aussehen sehr wichtig. Schöne Hände sind das Aushängeschild welches einem im Alltag sofort auffällt. Mit unseren Tipps gelingt euch die perfekte Manirüke im handumdrehen und kinderleicht auch Zuhause. Wir zeigen euch in unserer Anleitung worauf ihr bei der Maneküre achten müsst.

Die richtige Nagelform ist entscheidend

Eckig gefeilt und geschnittene Nägel war gestern. Welche Nagelformen liegen im Trend? Zuerst einmal ist zu sagen, dass die richtige Nagelform die Schönheit und Stabilität eurer Nägel unterstützt. Ist der Nagel zu spitz und schmal gefeilt bricht er leicht ab. Auch sollte der Nagel nicht zu lang sein. Im Allgemeinen sollte ein Fingernagel nicht länger als 1/3 über das Nagelbett hinausschauen. Im Trend liegen mandelförmig zulaufende Nägel mit abgerundeten Ecken. Dies ist auch die stabilste Nagelform für möglichst lange und schöne Fingernägel.

Die richtige Feile für die perfekte Maniküre

Mit der richtigen Feile könnt ihr sehr einfach und gezielt eure Nägel kürzen und in Form bringen. Es gibt zahlreiche verschiedenen Feilentypen am Markt. Grobkörnigere und sehr feine Feilen für das letzte Finish. Die Feile sollte auf die Beschaffenheit eurer Fingernägel abgestimmt sein. Bei spröden und brüchigen Fingernägeln empfiehlt sich zur schonenden Behandlung eine gepolsterte Feile mit einer sehr feinen Körnung. Die anschließende Behandlung mit einer Mineralfeile versiegelt eure Nägel und verhindert das eindringen von Wasser und das Splittern eurer Nägel. Ihr solltet außerdem eure Fingernägel regelmäßig feilen und nicht erst wenn sie zu lang sind. Solltet ihr das Problem haben, dass ihr Rillen aufeurem Nagel habt, so könnt ihr diese mit einem sogenannten Buffer abtragen. Dieser glättet euren Nagel und sorgt für ein glattes Erscheinungsbild.

Nagellack richtig auftragen und die perfekte Vorbereitung

Nachdem die Fingernägel in Form gebracht sind sind sie bereit für den nächsten Schritt, das Auftragen von Nagellack. Als erstes solltet ihr hierzu eure Fingernägel von Fett und sonstigen Rückständen befreien. Nur so habt ihr lange Freude an der aufgetragenen Farbe. Hierzu eignet sich z.B. Nagellackentferner. Um Verfärbungen vorzubeugen, solltet ihr vor dem Auftragen des Nagellacks einen Unterlack auftragen. Dieser beugt nicht nur Verfärungen vor, sonder pflegt und versorgt eure Fingernägel mit Nährstoffen. Außerdem lässt sich so der Farblack später gleichmäßiger auftragen. Nachdem der Unterlack getrocknet ist, kann der Farblack aufgetragen werden. Um die Farbpigmente otimal im ganzen Lack zu verteilen, solltet ihr vor dem Auftragen die Flasche in eurer Handfläche ein par mal hin und her Rollen. Hierdurch bekommt ihr keine Luftbläschen in die Flasche, wie es z.B. beim Schütteln passieren würde. Am einfachsten tragt ihr den Nagellack nach der drei Streifen Methode auf.  Ihr beginnt in der Mitte des Nagels und zieht anschließend jeweils links und rechts einen Streifen nach. Lasst an jeder Seite zur Nagelhaut jeweils einen Millimeter Platz, damit der Nagellack nicht verläuft. Wollt ihr die Halbarkeit und Farbintensität eures Nagellacks noch erhöhen, so könnt ihr anschließend noch einen Nagelüberlack auftragen.

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply